Eilmeldung

Eilmeldung

Mit Sonnenkraft auf Tag-und-Nacht-Flug

Sie lesen gerade:

Mit Sonnenkraft auf Tag-und-Nacht-Flug

Schriftgrösse Aa Aa

Jetzt hat es doch geklappt: Nach einem abgesagten Start hat das Solarflugzeug des Schweizer Umweltpioniers Bertrand Piccard zum ersten Tag-und-Nacht-Flug abgehoben.

Am Flughafen Payerne im schweizerischen Kanton Waadt beschleunigte die extrem leichte “Solar Impulse” auf 35 Stundenkilometer und schwang sich nach 90 Metern in die Lüfte.

Auf 8 500 Metern Höhe soll der Flieger bis zum Sonnenuntergang die Batterien aufladen. Nachts geht es auf 1500 Metern weiter bis nach Frankreich.

Bertrand Piccard:

“Wissen Sie, das sind jetzt elf Jahre Träume, sieben Jahre Arbeit – um allen zu zeigen, dass ein Flugzeug Tag und Nacht fliegen kann ohne Sprit. Also ist das hier der wichtigste Tag, seit wir das Projekt gestartet haben.”

Das Ziel: 25 Stunden in der Luft.

Im Jahr 2013 will der Sohn des Tiefseeforschers Jacques Piccard mit der Solar Impulse die Erde in fünf Etappen umrunden.

Nur mit der Kraft der Sonne.