Eilmeldung

Eilmeldung

Noriega: "Ich bin unschuldig"

Sie lesen gerade:

Noriega: "Ich bin unschuldig"

Schriftgrösse Aa Aa

Panamas Ex-Diktator Manuel Noriega ist von einem Pariser Gericht wegen Geldwäsche zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte die Höchststrafe von zehn Jahren gefordert.
Bereits die vergangenen rund 20 Jahre hatte Noriega wegen Rauschgifthandels in den USA im Gefängnis gesessen.

Sein Anwalt, Olivier Metzner, sieht das Urteil als politischen Schachzug im Sinne Washingtons.
Metzner sagte: “Dieser Schuldspruch macht den amerikanischen Behörden sicherlich Freude. Sieben Jahre zusätzlich zu den bereits in den USA verbüßten, zwei Mal verurteilt für dieselbe Sache, das ist hart.”

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der frühere General in den 80er Jahren Drogengelder nach Frankreich schleuste und in teure Immobilien investierte.

Der von einem Schlaganfall geschwächte Noriega beteuerte auch bei diesem Prozess seine Unschuld. “Ich bin Soldat und kein Bankier”, sagte er. Er sei “Opfer einer Verschwörung der USA”.