Eilmeldung

Eilmeldung

Nachtflug im Sonnenflieger

Sie lesen gerade:

Nachtflug im Sonnenflieger

Schriftgrösse Aa Aa

Der Solarflieger “Solar Impulse” auf dem Weg zu seiner bis dato anspruchsvollsten Aufgabe: Das mit Sonnenenergie angetriebene Flugzeug soll die gesamte Nacht durchfliegen. Dazu nutzt es die Energie, die es während des Tages über seine Solarzellen gesammelt hat. Der Abenteurer und Erfinder des Fliegers, Bertrand Piccard, erklärte, ohne die Sonneneinstrahlung werde “Solar Impulse” bis auf etwa 1500 Meter absinken, dann müsse der Pilot die Triebwerke mit hoher Drehzahl anwerfen, um die Flughöhe halten zu können, und diese Höhe muss er dann bis zum Sonnenaufgang beibehalten. Die spannende Frage also: Wird das Flugzeug genug Energie gespeichert haben, um die Nacht durchzuhalten? Gestern Vormittag war “Solar Impulse” im schweizerischen Payerne gestartet. Zunächst steuerte Pilot Andre Borschberg auf 8500 Meter Höhe, um die Batterien aufzuladen. Auf den Tragflächen, die eine Spannweite von 63,4 Metern haben, sind Silizium-Zellen angebracht. Am Morgen soll der 1600 Kilogramm wiegende Flieger landen. In drei Jahren will Piccard mit dem Solarflugzeug die Welt umrunden.