Eilmeldung

Eilmeldung

Spione wechseln die Seiten

Sie lesen gerade:

Spione wechseln die Seiten

Schriftgrösse Aa Aa

Zwischen Russland und den USA sich ein Agentenaustausch an. Sechs Jahre, nachdem der russische Physiker Igor Sutjagin in Moskau wegen Hochverrats zu 15 Jahren Haft verurteilt wurde, könnte er jetzt gegen einen russischen Agenten ausgetauscht werden. Das melden russische Medien. Sutjagin, der laut dem Gerichtsurteil von 2004 Geheimnisse an die USA ausgeplaudert hatte, wurde jetzt aus dem Norden des Landes in ein Moskauer Gefängnis gebracht.
 
Gegen wen genau er ausgetauscht werden soll ist noch unklar. Medienberichten zufolge könnte es einer der elf mutmasslichen russischen Agenten sein, die jüngst in den USA festgenommen worden waren. Sie sollen nach Erkenntnissen der New Yorker Staatsanwaltschaft einem russischen  Spionagenetzwerk angehören.
 
Als heisseste Austauschkandidatin wird in den Medien die 28-jährige Anna Chapman gehandelt – in den US-Medien gerne als Sexbombe und Mata Hari bezeichnet. 
 
Das elfte Mitglied des mutmaßlichen Spionagerings steht nicht zum Austausch bereit. Er hat sich nach Zypern abgesetzt und ist dort offenbar untergetaucht.