Eilmeldung

Eilmeldung

Hochwasser in Mexiko fordert mindestens 30 Tote

Sie lesen gerade:

Hochwasser in Mexiko fordert mindestens 30 Tote

Schriftgrösse Aa Aa

Gut eine Woche nach dem Hurrikan Alex und weiteren heftigen Regenfällen hat Mexiko mit schweren Überschwemmungen zu kämpfen.

Behörden liessen die Fluttore von Staudämmen öffnen, um ein Bersten der Dämme zu verhindern. Orte und ganze Landstriche stehen unter Wasser – oft verschlimmert die Dammöffnung die Lage zusätzlich. Hundertausende Menschen sind betroffen, viele mussten ihre Häuser verlassen, verloren Hab und Gut, mussten in Notunterkünfte ziehen. Mindestens 30 Menschen starben bislang in den Fluten. Die meisten ertranken, andere wurden von Gegenständen erschlagen. Nach offiziellen Angaben ist vielerorts auch die Versorgung mit Trinkwasser zusammengebrochen.

Mexikos Präsident Felipe Calderón wird im Katastrophengebiet erwartet, um sich einen Überblick zu verschaffen. Während der Regenzeit in Mexiko von Mitte Mai bis November kommt es jedes Jahr zu schweren Überschwemmungen mit Dutzenden Toten.