Eilmeldung

Eilmeldung

Südafrika. Hoffen auf Wirtschaftswachstum

Sie lesen gerade:

Südafrika. Hoffen auf Wirtschaftswachstum

Schriftgrösse Aa Aa

Südafrika ist stolz. Stolz auf die Fussballweltmeisterschaft, die sie weltmeisterlich über die Bühne gebracht haben. Der wirtschaftliche Gigant des schwarzen Kontinents hat allen Skeptikern bewiesen, dass er das größte Turnier der Welt stemmen konnte. Inklusive Stationneubau.

Jacob Zuma der Präsident Südafrikas sagte: “Es ist ein gutes Gefühl heute hier vor Ihnen zu stehen und sagen zu können. Wir haben es geschafft.
Es ist ein bewegender Moment für diese knapp sechzehn Jahre alte Nation, die erst vor Kurzem aus dem Horror der Arpartheit entstanden ist.”

Die Südafrikaner sehen das genauso und erwarten nun auch mehr wirtschafltiches Wachstum und Wohlstand. Francina Williams, Einwohnerin aus Johannesburg erklärte: “Ich bin stolze Südafrikanerin und bin voller Hoffnung. Hoffnung das die Wirtschaft und der Tourismus boomt und Geld für Bildung ausgegeben wird. Als Südafrikanerin sage ich, wir können das.”
Neo Geotsilve ebenfalls aus Johannesburg meinte:
“Es ist nicht vorbei. Sie kommen wieder. Nicht nur wegen des Fussballs. Ich denke an Rugby, Kricket und anderes.”

In den Armenvierteln rund um Johannesburg den Townships machte sich ebenfalls soetwas wie Hoffnung breit. Denn die Fussballweltmeisterschaft war ausgesprochen friedlich verlaufen. Selbst in den Townships konnten sich Touristen allen Warnungen zum Trotz, sicher aufhalten. Auch Weiße. Nirgendwo gab es Randale oder prügelnde Fans, wie sonst üblich bei Großereignissen.
Südafrika kann wirklich stolz sein auf seine
Fussballweltmeisterschaft.