Eilmeldung

Eilmeldung

Verwirrte Bienen und verseuchter Honig

Sie lesen gerade:

Verwirrte Bienen und verseuchter Honig

Schriftgrösse Aa Aa

Giuseppe Miranti ist Landwirt in der norditalienischen Region Emilia-Romagna. Seine Arbeit leidet immer mehr an den Auswirkungen des Klimawandels.

“Es ist ungewöhnlich zu dieser Jahreszeit Ferkel zu sehen. Eigentlich kommen sie im Frühjahr oder im Herbst zu Welt, wenn die klimatischen Bedingungen dafür besser sind.

Die klimatischen Veränderungen erschweren mir meine Arbeit seit langem. Wir haben jetzt Juli, nächsten Juli sind diese Tiere reif für die Schlachtbank, zu einem Zeitpunkt also, wo wir das Fleisch nicht verarbeiten können, weil es zu warm ist.

Als ich 1998 mein Landwirtschaftsdiplom machte, haben uns unsere Professoren ein Alianthus, auch Götterbaum genannt, gezeigt. Sie wollten uns eine exogene Pflanze zeigen, die typisch für subkontinentales Tropenklima ist. Ich habe sie mir genau angesehen, denn so etwas gab es hier nicht. Heute, 10 Jahre später, bewuchert sie unser gesamters Unterholz.

Aus den Blüten dieser Pflanze gewinnen wir unseren Akazienhonig. Die Blüten dieser anderen Pflanze hier bringen unsere Produktion in Gefahr, sie sind sehr viel länger und verseuchen unseren Honig, so dass wir ihn nicht mehr als “reinen Akazienhonig” bezeichnen können, sondern ihn nur noch Wildblütenhonig nennen dürfen.

Der Klimawandel hat das Verhalten der Bienen stark beeinflusst. Bienen spielen eine entscheidende Rolle für das Ökosystem und die biologische Landwirtschaft. Diese kleinen Insekten reagieren auf alle Zeichen ihrer Umwelt. Licht, Wärme, Jahreszeiten, das alles wird von ihnen als Botschaft wahrgenommen.

Bei den milden Wintern, die wir hier in den letzten Jahren hatten, dachten sie, der Frühling sei früher angebrochen, als erwartet. Und das stresst die Bienen.Und dass sich die Blütezeit verändert hat, stresst sie noch viel mehr. Honig aus einer einzigen Blütensorte, wie wir ihn hier vor ein paar Jahren noch gewinnen konnten, ist heute durch den Nektar anderer Blüten verseucht. Der Bienenstock ist nicht solide und dynamisch, daher müssen die Bienen immer mehr verschiedenen Blüten anfliegen, um sich zu ernähren.