Eilmeldung

Eilmeldung

Dennis Hopper-Ausstellung in Los Angeles

Sie lesen gerade:

Dennis Hopper-Ausstellung in Los Angeles

Schriftgrösse Aa Aa

Das Museum of Contemporary Art in Los Angeles zeigt seit Sonntag die Ausstellung “Dennis Hopper Double Standard”. Darin sind Werke Hoppers, der als Schauspieler zu Weltruhm gelangte, aus den vergangenen 50 Jahren zu sehen.

Kuratiert wurde die Ausstellung von dem Maler und Regisseur Julian Schnabel – ein langjähriger Freund Hoppers. Für ihn haben die verschiedenen Arbeiten Hoppers einiges gemeinsam.

“Ich habe Dennis nie für einen Maler gehalten. Aber er sah die Welt mit den Augen eines Malers. Egal mit welchem Werkzeug, zum Beispiel mit einer Kamera. Er dachte an den Moment, wo Dinge Gestalt annehmen, beginnen zu existieren – bevor sie wieder in sich zusammenfallen. Diese Klarheit findet sich in vielen Arbeiten, die hier gezeigt werden.”

Das Museum hat die Ausstellung in der Rekordzeit von fünf Monaten zusammengestellt, um damit zu Lebzeiten Hoppers fertig zu sein. Hopper starb jedoch bereits am 29. Mai diesen Jahres an den Folgen eines Prostatakrebses.
Seine Tochter Marin erinnet sich an ihren kreativen Vater.

“Er fuhr in Los Angeles und anderswo herum und hielt alles fest. Die einzelnen Momente und die Menschen. Darum geht die Schau. Das MOCA war immer sein Lieblings-Museum. Sie können sich also vorstellen, wie geehrt er sich gefühlt hat, dass er diese Ausstellung bekommen hat.”

Die Ausstellung “Dennis Hopper Double Standard” zeigt 200 Arbeiten Hoppers von 1961 bis heute – Gemälde, Skulpturen, Filme, Montagen und Fotografien, darunter auch seine bekannten Porträtaufnahmen von Stars wie Paul Newman, Tina Turner und Jane Fonda.