Eilmeldung

Eilmeldung

Krawalle bei Belfaster Protestantenmarsch

Sie lesen gerade:

Krawalle bei Belfaster Protestantenmarsch

Schriftgrösse Aa Aa

Im nordirischen Belfast ist es beim traditionellen Marsch des protestantischen Oranierordens zu Ausschreitungen zwischen katholischen Gegendemonstranten und der Polizei gekommen. Dabei wurde eine Polizistin schwer verletzt. Augenzeugen zufolge war sie von einem Stein getroffen worden. Ihre Kollegen mussten sie und die Notärzte vor Molotowcocktails und anderen Wurfgeschossen schützen. Mehrere Autos gingen in Flammen auf.

Bereits am Abend zuvor waren bei Ausschreitungen 27 Polizisten verletzt worden. Unter ihnen waren drei britische Beamte, die von Schrotkugeln getroffen worden waren. Die pro-irische Sinn Fein-Partei machte Abweichler aus ihrem Lager für die Krawalle verantwortlich.

Mit ihrem traditionellen Marsch am 12. Juli gedenken die nordirischen Protestanten des Sieges Wilhelms von Oranien über ein katholisches Heer im Jahre 1690. Die Route führt durch einen traditionell katholischen Stadtteil. Immer wieder kommt es dabei zu Ausschreitungen.