Eilmeldung

Eilmeldung

Umweltgerecht bauen: Strohhäuser in der Bretagne

Sie lesen gerade:

Umweltgerecht bauen: Strohhäuser in der Bretagne

Schriftgrösse Aa Aa

“Das ist wie Gold. Weizen – vom Wind gestreichelt und eigentlich Nahrung für den Menschen. Jetzt braucht man noch Erde, ein bisschen Sand und Kies und schon hat man ein Haus im Einklang mit der Natur.”

Ein Strohhaus – das mag überraschen, doch diese Art des ökologischen Bauens boomt in Europa.
In Frankreich gibt es um die 700 Strohhäuser. Die 100 Jahre alte Technik stammt aus den USA. Heute wacht ein Netzwerk aus Spezialisten und Vereinen über die korrekte Umsetzung. Dieses Material hat viele Vorteile, vor allem ist es preiswert. Doch Experten wie Christelle Dupont, die die Eigenheimbauer seit 2006 anleitet, warnen vor allzu großen Sprüngen.

“Aus Stroh und Erde sind ja nur die Außenwände. Die Fassade macht 15-20 % des Budgets aus. Diese Häuser sind allerdings sehr gut isoliert. Das spart Stromkosten. Auf lange Sicht sind diese Häuser tatsächlich preiswert.”

Für den Bau gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, erklärt Christelle. Hier in der Bretagne, in der Nähe von Dinan hat sich der Eigentümer für ein Holzgerüst entschieden, in das die Strohballen aufrecht oder waagerecht hineingestapelt werden.

“Stapelt man sie waagerecht, bekommt man eine breitere Mauer, die Isolation ist die gleiche, denn die Strohfasern zeigen alle in diese Richtung, so dass die Luft dem Verlauf der Halme folgen kann. Bei aufrechter Position bekommt man eine dünnere Wand, die weniger gut isoliert, könnte man denken, doch durch die aufrechte Stellung der Halme wird die Luft an den Seiten vorbei gedrückt”, erklärt Christelle.

Aber schützen diese Wände auch vor Feuer? Ja, und zwar ganz ohne Chemie. Die Ballen werden einfach in ein Gemisch aus Wasser und Schlamm getaucht und müssen danach nur noch gut abtropfen.

“Hier tauchen wir die Strohballen hinein, um sie feuerfest zu machen. Zu viel Feuchtigkeit darf dabei nicht eindringen, das ist nicht gut fürs Stroh”, sagt eine der freiwilligen Bauhelferinnen.

Gut durchgetrocknet können die Strohballen in das Gerüst gefügt werden. Anschließend kommt eine drei Zentimeter dicke Schicht Putz darüber. Das reicht, um die Temperatur der Außenwände zu regulieren.

“Das ist die Westfassade des Hauses, die den meisten Wetterbelastungen ausgesetzt ist.
Außerdem ist sie relativ hoch. Wir sind hier in der Bretagne, da regnet es viel, daher setzen wir noch eine Holzverkleidung vor den gesamten Dachgiebel”, sagt Christelle.

Der Bau eines Strohhauses ist Teamarbeit, oft arbeiten die Leute ehrenamtlich. Viele wollen durch das Haus entweder ein persönliches oder ein berufliches Projekt verwirklichen.

“Ich war schon oft dabei, wenn so ein Haus gebaut wurde und will nun auch mein eigenes Haus mit dieser Technik bauen.”

In Plumaudan gibt es eine Ökosiedlung. Auf dem zwei Hektar großen Gelände stehen nicht nur
Strohhäuser, sondern auch Hanf- und Holzhäuser. Pascal hat seine Begeisterung für die Umwelt zu seinem Beruf gemacht: seit 1989 ist er Bio-Architekt und sein Haus ist eine echte Entdeckung: da gibt es Trockentoiletten und natürlich jede Menge Stroh.

“Dieses Material lebt und man findet es nicht unbedingt in herkömmlichen Häusern”, schwärmt er.

“Wir brauchten etwa 150 Strohballen, um das Holzgerüst zu füllen und noch einmal 150 für das Dach. Das Stroh kommt von einem Bauern aus der Nähe hier und hat uns für die gesamte Konstruktion 300 Euro gekostet.”

Das Material ist nicht nur ökologisch, es kommt auch noch aus der Umgebung. So werden auch die Transportkosten und der CO2-Ausstoß reduziert.

Terra Viva 5
sonotheque@euronews.net
Project Owner:

ATMOS199
Industrial Action
0:18
Version longue
Matthew Corbett [PRS]/ Mike Wilkie
Atmosphere Music Ltd [PRS]
10

BR395_BRH123
Tinker
0:24
Version longue
Jon Tye
Bruton Music Ltd [PRS]
17

IMCDIMCOM3
My New Shrink
0:20
30 Sec.
Gary Lionelli [BMI]
Yogo Music [BMI]
30

KOK2118
Baby Rock
0:33
Version longue
Laurent Thierry-Mieg/ Thierry Durbet
Koka Media [SACEM]
1

KOK2139
Little Rock
0:31
Version longue
Armand Frydman
Koka Media [SACEM]
8

LO-CD9
Night Nurse
0:15
Version longue
Boris Laible
Bruton Music Ltd [PRS]
8

MAT201
Flan Factory
0:35
Version longue
Steve Martin [PRS]
Primetime Productions Ltd [PRS]
19
10/07/2010 07:18:28