Eilmeldung

Eilmeldung

Gaza-Hilfsschiff tuckert nach Ägypten

Sie lesen gerade:

Gaza-Hilfsschiff tuckert nach Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Ein libysches Schiff mit Hilfsgütern für den Gazastreifen hat Kurs auf Ägypten genommen. Die “Amalthea” fährt aber so langsam, dass sie dort vermutlich erst nach Mitternacht eintreffen wird. An Bord sind 2000 Tonnen Hilfsgüter, 12 Mann Besatzung und 15 pro-palästinensische Aktivisten.

Israel hatte den Kapitän mehrfach davor gewarnt, die Seeblockade des Palästinensergebietes zu durchbrechen. Auf dem Weg nach Al-Arisch wird die “Amalthea” nun von israelischen Kriegsschiffen begleitet, um zu verhindern, dass der Frachter doch noch abdreht.

Genau dazu forderte in Gaza-Stadt der Ministerpräsident der radikalislamischen Hamas, Ismail Haniyeh, auf: “Akzeptiert nicht, in eine andere Richtung zu fahren, als nach Gaza. Fahrt weiter, bis ihr das Ziel erreicht habt, für das ihr gekommen seid!”

Es ist bereits der dritte Versuch innerhalb von sechs Wochen, die Seeblockade des Gazastreifens zu durchbrechen. Ende Mai waren israelische Soldaten bei der Erstürmung einer Hilfsflotte neun Türken erschossen. Die Beziehungen zwischen Israel und der Türkei sind seither angespannt.