Eilmeldung

Eilmeldung

EU gibt Georgien Rückendeckung

Sie lesen gerade:

EU gibt Georgien Rückendeckung

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU will Georgien stärker unterstützen und hat Verhandlungen für ein Assoziierungsabkommen aufgenommen. Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton setzt sich bei ihrem Besuch für eine diplomatische Regelung des Kaukasus-Konflikts ein.

Der französische Außenminister Bernard Kouchner indes hat den georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili dazu aufgefordert, den Dialog mit Russland zu suchen.

Saakaschwili pocht auf den Abzug der russischen Truppen aus Abchasien und Südossetien:
“Es gibt sehr große unbevölkerte Regionen und der einzige Grund warum die Menschen nicht heimkehren können, ist die Präsenz der russischen Truppen. Diese Truppen sind dort, um gerade diese Rückkehr zu verhindern, das steht außer Frage, was wäre es sonst – militärischer Tourismus?”

Georgien hatte bereits Anfang Juli Rückendeckung aus dem Westen bekommen. Die amerikanische Außenministerin Hillary Clinton bekräftigte, dass die USA die Souveränität und territoriale Integrität Georgiens anerkenne.

Nach einem fünftägigen Krieg mit Georgien im August 2008 hatte Russland die Unabhängigkeit der abtrünnigen Gebiete Abchasiens und Südossetiens anerkannt und dort Truppen stationiert. Tiflis betrachtet diese Regionen weiter als ihre Territorien.