Eilmeldung

Eilmeldung

Iran: Dschundallah bekennt sich zu Anschlägen

Sie lesen gerade:

Iran: Dschundallah bekennt sich zu Anschlägen

Schriftgrösse Aa Aa

Die sunnitische Rebellenorganisation Dschundallah hat sich zu dem Selbstmordanschlag im iranischen Zahedan bekannt. Dabei kamen mindestens 20 Menschen ums Leben, mehr als 100 wurden verletzt.
Nach Angaben aus dem iranischen Innenministerium detonierten in der Nähe einer Moschee kurz hintereinander zwei Sprengsätze.

Zahedan liegt im Südosten des Landes. Die Provinz, in der viele Sunniten leben, gilt als besonders unsicher und als eine Hochburg des sunnitischen Widerstands gegen die schiitische Vorherrschaft im Iran.

Grund für die jüngten Anschläge soll, so die Gruppierung, die Hinrichtung ihres Anführers im Juni gewesen sein.

Die Rebellenorganisation war außerdem verantwortlich für einen Selbstmordanschlag im vergangenen Oktober, bei dem mehr als 40 Menschen starben.