Eilmeldung

Eilmeldung

Anhörung wegen Vergewaltigungsverdacht

Sie lesen gerade:

Anhörung wegen Vergewaltigungsverdacht

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Musiker Michail Pletnjow ist zu einer Gerichtsanhörung wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch nach Thailand zurückgekehrt.

Der weltberühmte Pianist und Dirigent wies erneut Vorwürfe zurück, im Badeort Pattaya einen 14-jährigen Jungen vergewaltigt zu haben. Pletnjow war von den thailändischen Behörden gegen eine Kaution die Ausreise erlaubt worden, um mit seinem Orchester auf eine Tournee zu gehen.

Pletnjow besitzt in der thailändischen Vergnügungsmetropole Pattaya mehrere Häuser. Ein Polizeisprecher sagte, der Russe sei schon lange verdächtig gewesen und beobachtet worden. Die Behörden hätten Beweise gegen den Musiker gesammelt. Pletnjow drohen bei einem Schuldspruch bis zu 20 Jahre Haft.