Eilmeldung

Eilmeldung

Paris eröffnet Sommerstrand an der Seine

Sie lesen gerade:

Paris eröffnet Sommerstrand an der Seine

Schriftgrösse Aa Aa

In Paris ist der sommerliche Strand an der Seine eröffnet worden. An den Uferstraßen vor dem Rathaus, wo sonst dichter Verkehr herrscht, wurden wieder rund 2000 Tonnen Sand ausgeschüttet. Und statt der Autos tummeln sich Erholung suchende Menschen am Ufer der Seine.

Das Stadtstrand-Projekt “Paris Plages” gibt es seit 2002. Und nach dem erfolgreichen Verlauf in den Vorjahren erwägt die Stadtverwaltung nun, die Seine-Ufer völlig umzuwidmen und permanente Strände anzulegen.

Sie wohne nicht in Paris und fahre hier nicht mit dem Auto, sagte eine Frau, deshalb finde sie die Idee gut, sie komme nur zum Vergnügen her.
Einheimische Autofahrer sind oft anderer Meinung. Viele nennen die Idee einfach verrückt. “Wahnsinn”, sagte ein Autofahrer, überall werde es Staus geben, man komme ja jetzt schon kaum durch. “Wenn das permanent wird, – stellen Sie sich das vor!”

Vorerst bleibt der Strand an der Seine ein befristetes Vergnügen: Einen Monat lang können die Hauptstädter nun barfuß auf Sand an der Seine spazieren gehen, sich am Strand hinlegen oder an einer der Veranstaltungen teilnehmen.