Eilmeldung

Eilmeldung

Vier Millionen Euro bleiben verschwunden

Sie lesen gerade:

Vier Millionen Euro bleiben verschwunden

Schriftgrösse Aa Aa

Überwachungskameras filmen einen Coup wie man ihn in Schweden bisher nur aus Spielfilmen kannte:
Mit dem Hubschrauber landen Gangster auf dem Dach eines Gelddepots bei Stockholm. Drei von ihnen springen durch das verglaste Pyramidendach und seilen sich ab.

Sie nehmen einige Wachleute als Geiseln, packen dann ungestört umgerechnet vier Millionen Euro ein
und verschwinden auf demselben Wege, wie sie gekommen sind.

Die Polizei musste machtlos zuschauen, wie der Hubschrauber samt Geld verschwand. Vom Geld fehlt bis heute jede Spur. Gefunden wurde wenige Tage nach dem Überfall der gestohlene Hubschrauber.

Inzwischen wurden auch einige Männer, die an der Planung und Beschaffung von Sprengstoff beteiligt waren, festgenommen. Sie wurden jetzt – zehn Monate nach dem Überfall – angeklagt. Doch Staatsanwalt Leif Görts musste zugeben, wo das Geld geblieben sei, wisse niemand. Bei dem Coup wurde niemand verletzt oder getötet.