Eilmeldung

Eilmeldung

Clinton: Neue Sanktionen gegen Nordkorea

Sie lesen gerade:

Clinton: Neue Sanktionen gegen Nordkorea

Schriftgrösse Aa Aa

Im Atomkonflikt mit Nordkorea sind neue Sanktionen in Sicht. Sie wurden von US-Außenministerin Hillary Clinton vorgestellt, nach einem Besuch der Demarkationslinie zwischen Süden und Norden. Auch ihr Verteidigungskollege Robert Gates war nach Seoul gereist.

“Mit einer Serie neuer Maßnahmen wollen wir Nordkorea noch wirksamer davon abhalten, sich mit Massenvernichtungswaffen zu versorgen, diese illegal zu finanzieren, und weitere Provokationen zu begehen”, so Clinton. “Zuallererst zielen die länderspezifischen Sanktionen auf Kauf und Beschaffung von Waffen und Ähnlichem durch Nordkorea.” Die Sanktionen sollen die Spitze des kommunistischen Regimes treffen, sie richten sich auch gegen Luxusgüter.

Anlass des Besuchs ist eine gemeinsame Truppenübung beider Staaten. Damit wollen die USA und Südkorea den Norden nach der Versenkung einer südkoreanischen Korvette in die Schranken weisen. Nordkorea bestreitet, für den Zwischenfall vom März verantwortlich zu sein.