Eilmeldung

Eilmeldung

Ölpest zerstört Strände in Nordchina

Sie lesen gerade:

Ölpest zerstört Strände in Nordchina

Schriftgrösse Aa Aa

Die bisher größte bekannt gewordene Ölpest in China hat die Strände der Region unbenutzbar gemacht. Ein 430 Quadratkilometer grosser Ölteppich bedroht Tiere und Pflanzen im Gelben Meer. Auch die Fischer können nicht mehr ihrer Arbeit nachgehen.

Auslöser der Umweltkatastrophe war eine Pipeline-Explosion im Hafen von Dalian im Nordosten Chinas am Freitag. Der Hafen von Dalian ist der zweitgrösste für Rohölimporte in China.

Die Pipeline wurde inzwischen wieder repariert, doch einer vorsichtigen Schätzung zufolge traten etwa 1,5 Millionen Liter Öl aus. Der Grund für die Explosion ist nicht bekannt. Die Feuerwehr benötigte mehr als 15 Stunden, um den Brand zu löschen.

Ein Feuerwehrmann ertrank, nachdem er von einer Welle erwischt wurde. Ein Soldat, der in die Ölbrühe gefallen war, konnte von einem Kameraden gerettet werden.