Eilmeldung

Eilmeldung

Zweiter BSE-Fall in Italien

Sie lesen gerade:

Zweiter BSE-Fall in Italien

Schriftgrösse Aa Aa

In Italien wird eine Frau mit Rinderwahnsinn behandelt, auch BSE genannt. Der Fall – der zweite in Italien überhaupt – wurde bekannt, wenige Tage nachdem die EU-Kommission eine Lockerung der Maßnahmen gegen BSE vorgeschlagen hatte. Ärzte in Rom hatten bei der 42-Jährigen eine Variante der Kreutzfeldt-Jakob-Krankheit diagnostiziert, dann fiel sie ins Koma.

“Diese Frau hat sich sicher vor über zehn Jahren infiziert, bevor es Vorsichtsmaßnahmen gegen die Ansteckungsgefahr von Rindern zu Menschen gab”, sagt Maurizio Pocchiari vom Kreutzfeldt-Jakob-Überwachungszentrum. “Heute ist das Fleisch sicher, in Italien und in ganz Europa.”

Die Europäische Kommission hatte vergangene Woche vorgeschlagen, die seit den 90er Jahre geltenden strengen Anti-BSE-Maßnahmen zu lockern. Danach müssen, wenn BSE bei einem Rind diganostiziert wird, alle Tiere derselben Herde getötet werden.