Eilmeldung

Eilmeldung

Reaktionen auf Kosovo-Schiedsspruch

Sie lesen gerade:

Reaktionen auf Kosovo-Schiedsspruch

Schriftgrösse Aa Aa

Der Internationale Gerichtshof in Den Haag hat die Unabhängigkeit des Kosovo bestätigt.

Große Freude lösste der Schiedsspruch vor Allem bei der Kosovo-Regierung in Pristina aus,- wird doch die Rechtmäßigkeit der Unabhängigkeitserklärung vom Februar 2008 nach wie vor von einigen Staaten angezweifelt.

Ministerpräsident Hashim Thaci:
“Ich wende mich hiermit an alle Kosovaren: Würdigen wir die Unabhängikeitserklärung unseres Landes als richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt.”

Die Richter in Den Haag hatten in überraschender Deutlichkeit erklärt, dass die einseitge Loslösung des Kosovo von Serbien das internationale Recht nicht verletzt habe. Serbien freilich, sieht das anders. Präsident Boris Tadic:

“Viele Länder stehen offenbar unter Druck, Kosovo anzuerkennen. Wir werden uns dafür einsetzen, das es vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen im Herbst aber nicht zu weiteren Anerkennungen kommt,- um unsere Resolution in New York durchzusetzen.”

Insgesamt 69 Staaten, darunter die große EU-Mehrheit haben das Kosovo bereits anerkannt,- wären es mehr als 100, gewönne dieser Status offiziellen Charakter vor den Vereinten Nationen.
Genau das möchte Belgrad verhindern.