Eilmeldung

Eilmeldung

Taifun fegt über Südchina

Sie lesen gerade:

Taifun fegt über Südchina

Schriftgrösse Aa Aa

Der Taifun „Chanthu” hat die ohnehin angespannte Überschwemmungslage in Südchina noch weiter verschärft. Zwei Menschen wurden getötet, als Böen mit Spitzengeschwindigkeiten von über 120 Kilometern pro Stunde eine Mauer in der Stadt Wuchuan zum Einsturtz brachten.

Der Wirbelsturm hatte bei der Halbinsel Leizhou in der Provinz Guangdong das Festland erreicht und ist inzwischen in die Autonome Region Guangxi weitergezogen. Starke Regenfälle und hohe Windgeschwindigkeiten brachten den Flug- und Schiffsverkehr in den betroffenen Gebieten weitgehend zum Erliegen. Mehr als 25.000 Fischkutter haben sich in den Häfen der Insel Hainan in Sicherheit gebracht.

Die Gegenden, über die der Taifun hinwegzieht, leiden bereits unter den schwersten Überschwemmungen seit zehn Jahren.