Eilmeldung

Eilmeldung

Deutscher Junge in Spanien verdurstet

Sie lesen gerade:

Deutscher Junge in Spanien verdurstet

Schriftgrösse Aa Aa

Der in Südspanien ums Leben gekommene deutsche Junge ist an den Folgen der großen Hitze gestorben. Spanische Medien berichteten, das habe die Obduktion der Leiche ergeben. Der Fünfjährige aus Herdecke in Nordrhein-Westfalen erlitt demnach einen Hitzschlag oder verdurstete. Es habe keine Gewalteinwirkung gegeben. Der Vater des Jungen bestätigte indes dessen Identität. Die Leiche war gestern in der Nähe von Cordoba gefunden worden. Die Mutter des Jungen war drei Tage zuvor völlig desorientiert und halb verdurstet in der Ortschaft Espiel aufgetaucht. Die 40-Jährige liegt im Krankenhaus. Das Auto der beiden hat offenbar eine Panne gehabt. Die Deutsche sei möglicherweise losgezogen, um Hilfe zu suchen, während der Fünfjährige alleine zurückblieb, hieß es.

Mutter und Kind sind in Herdecke in Nordrhein-Westfalen gemeldet. Die Eltern des Jungen leben getrennt. In Herdecke sorgte das Schicksal des Jungen für Entsetzen. Die Polizei geht von einem tragischen Unglück aus. Bei Durchsuchungen in den Wohungen der Eltern in Deutschland wurden keine Hinweise auf ein mögliches Verbrechen gefunden.