Eilmeldung

Eilmeldung

Drohendes Unwetter stoppt Kampf gegen Ölpest

Sie lesen gerade:

Drohendes Unwetter stoppt Kampf gegen Ölpest

Schriftgrösse Aa Aa

Der nahende Tropensturm “Bonnie” hat die Bekämpfung der Ölpest im Golf von Mexiko zum Erliegen gebracht. Die meisten Schiffe wurden abgezogen, die Arbeiten an der Entlastungsbohrung eingestellt. Das Personal von bp brachte sich bis auf eine handvoll Männer auf das Festland in Sicherheit. Der Gouverneur des US-Bundesstaates Louisiana, Bobby Jindal, erwartet durch deas heraufziehende Unwetter aber keine größeren Probleme.

“Natürlich machen wir uns wegen der Auswirkungen, die das auf die Entlastungsbohrungen haben wird, Sorgen. Aber uns sorgt auch, dass mit den stärkeren Flutwellen das Öl weiter ins Land getragen werden kann, insbesondere an der Südostküste”, erklärte Gouverneur Jindal.

Der Tropensturm “Bonnie” hat sich inzwischen zu einem Tief abgeschwächt. Größere Schäden hat er bislang nicht verursacht und er dürfte auch nicht mehr an Kraft zunehmen, bevor er die Unglücksstelle erreicht, an der die Bohrinsel “Deepwater Horizon” im Meer versank.