Eilmeldung

Eilmeldung

Großes Fest auf dem Jakobsweg

Sie lesen gerade:

Großes Fest auf dem Jakobsweg

Schriftgrösse Aa Aa

Zehn Millionen Menschen, so erwartet man, machen sich in diesem Jahr auf den Jakobsweg und pilgern nach Santiago de Compostela im Nordwesten Spaniens; denn dieses Jahr ist ein “Heiliges Jahr”, wie immer, wenn der 25. Juli, das Fest des Apostels Jakobus, auf einen Sonntag fällt. Dann erhalten alle Katholiken, die das Grab des Apostels in der Kathedrale besuchen und die Beichte ablegen, einen vollständigen Sündenablass.

“Wir wollten im Juli kommen, weil Jakob unser Namenspatron ist. Er heißt Santiago, ich Jaime”, begründen zwei Pilger.

Gut eine Viertelmillion Besucher sind “echte” Pilger. Sie werden mit der “Compostella” genannten Urkunde ausgezeichnet. Sie haben die letzten letzten hundert Kilometer bis zum Apostelgrab zu Fuß oder die letzten 200 Kilomter auf dem Fahrad oder einem Esel zurückgelegt. Als Beleg dient der Pilgerausweis, der entlang der Strecke in Herbergen und Kirchen abgestempelt wird.