Eilmeldung

Eilmeldung

Mindestens zehn Tote bei Loveparade

Sie lesen gerade:

Mindestens zehn Tote bei Loveparade

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Loveparade in Duisburg sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Zehn
bewusstlose Verletzte mussten nach Angaben der Polizei wiederbelebt werden. Insgesamt seien 45 Menschen verletzt worden. Vor dem Gelände am ehemaligen Güterbahnhof sei es in einem Tunnel zu einer Massenpanik unter den Besuchern gekommen.
Vor dem eingezäunten Gelände des Güterbahnhofs hatte sich auch am Nachmittag noch der Besucherstrom gestaut, der Tunnel war ein Nadelöhr. Als es um 17 Uhr zur Abschlusskundgebung kam, enstand Gedränge unter Besuchern, die schnell auf das Gelände wollten. Nach ersten Schätzungen waren
rund 1,4 Millionen Menschen bei der Loveparade. Die A59 ist gesperrt, sie wird als Rettungsweg benutzt.