Eilmeldung

Eilmeldung

Betroffenheit über "Parade des Todes"

Sie lesen gerade:

Betroffenheit über "Parade des Todes"

Schriftgrösse Aa Aa

Dass aus dem Technofest eine Todesfalle wurde löste weit über Duisburg hinaus Bestürzung aus. Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich von der Tragödie geschockt. Sie sei entsetzt und traurig angesichts des Leids und des Schmerzes, hieß es in einer Erklärung ihres Sprechers.

Bundespräsident Christian Wulff sprach den Angehörigen sein Beileid aus: “Eine solche Katastrophe, die während eines friedlichen Festes fröhlicher junger Menschen aus vielen Ländern Tod, Leid und Schmerz verursacht, ist furchtbar”, zitierte eine Sprecherin den Bundesspräsidenten.

Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft erklärte, das ganze Land trauere um die jungen Frauen und Männer, die friedlich feiern wollten und bei “diesem grauenhaften Drama” ihr Leben verloren hätten.

Auch der Präsident der Europäischen Kommission, Manuel Barroso, und der Präsident des Europaparlamentes Jerzy Buzek kondolierten zum Tod so vieler Menschen.