Eilmeldung

Eilmeldung

Russland feiert Schwarzmeerflotte

Sie lesen gerade:

Russland feiert Schwarzmeerflotte

Schriftgrösse Aa Aa

In Sebastopol und Wladiwostok hat Russland seine Schwarzmeerflotte gefeiert. Aus diesem Anlass besuchte auch der Präsident der russischen Staatsduma, Boris Gryslow, die ukrainische Hafenstadt.

Die Floote besteht aus mehr als 16.000 Soldaten und 40 Schiffen. Sie ist seit dem 18. Jahrhundert auf der Krim stationiert. Die Halbinsel gehörte ursprünglich zu Russland, in den 50er Jahren überschrieb der damalige Staats- und Parteichef Nikita Chruschtschow sie jedoch an die Ukraine. Ursprünglich sollte der Pachtvertrag für die russische Schwarzmeerflotte nicht verlängert werden.

Nach dem Wahlsieg des ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch vereinbarten Kiew und Moskau jedoch, dass sie bis 2042 in Sebastopol bleiben kann. Im Gegenzug gewährt Russland seinem größten Abnehmer Ukraine einen Rabatt auf den Gaspreis.