Eilmeldung

Eilmeldung

Massive Sicherheitsmängel in Duisburg

Sie lesen gerade:

Massive Sicherheitsmängel in Duisburg

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der katastrophal verlaufenen Duisburger Loveparade am Samstag mit 19 Toten und mehr als 300 Verletzten geht die Suche nach den Verantwortlichen weiter.

Der Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Adolf Sauerland, sagte, angesichts scharfer öffentlicher Kritik an den Sicherheitsvorkehrungen werde er der Frage nach persönlicher Verantwortung für das Unglück nicht ausweichen. Zunächst gehe es aber darum, die Geschehnisse aufzuklären und alle Informationen der Staatsanwaltschaft zur Verfügung zu stellen.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann forderte, die Sicherheitskonzepte aller Großveranstaltungen deutschlandweit zu prüfen. Es könne immer zu einer Massenpanik der Besucher kommen. Beim Münchner Oktoberfest beispielsweise gebe es für einen solchen Fall ausgereifte Konzepte.

Das Festgelände war durch zwei Tunnel unter Bahngleisen zu erreichen. Im Gedränge dieses Nadelöhrs stauten sich die Menschen, es brach Panik aus.