Eilmeldung

Eilmeldung

Mindestens 40 Zivilisten in Afghanistan getötet

Sie lesen gerade:

Mindestens 40 Zivilisten in Afghanistan getötet

Mindestens 40 Zivilisten in Afghanistan getötet
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Raketenangriff in der südafghanischen Unruheprovinz Helmand sind mindestens 40 Zivilisten ums Leben gekommen, darunter Frauen und Kinder. Ein Sprecher von Präsident Hamid Karsai sagte, der Zwischenfall habe sich bereits am Freitag im Distrikt Sangin ergeignet.

Die Rakete sei in ein Wohnhaus eingeschlagen, in dem die Zivilisten Schutz gesucht hätten. Karsai betätigte inzwischen, dass die Rakete von Soldaten der Internationalen Schutztruppe ISAF abgefeuert wurde.

Nach Angaben der Provinzregierung lieferten sich zum Zeitpunkt des Angriffs Aufständische und Sicherheitskräfte Gefechte in der Region. Die Behörden kündigten eine Untersuchung des Zwischenfalls an.