Eilmeldung

Eilmeldung

Stierkampf vor dem Aus in Katalonien

Sie lesen gerade:

Stierkampf vor dem Aus in Katalonien

Schriftgrösse Aa Aa

Für den Stierkampf in Katalonien haben Fans in einer Arena in der autonomen spanischen Region demonstriert, doch es ist ein Rückzugsgefecht, denn das Parlament in Barcelona dürfte das Verbot in Kürze billigen, und dann würde auch diese Arena geschlossen. Das katalanische Parlament hatte im Dezember 2009 ein entprechendes Volksbegehren angenommen. Anhänger des Stierkampfs sind empört: In einem Staat der Freiheit und Demokratie, auf den die Spanier stolz sind, sei ein solches Verbot fehl am Platz, sagte ein Mann in Barcelona, doch das Regionalparlament dürfte sich nicht abhalten lassen, die Mehrheit für ein Verbot ist offenbar vorhanden.

Am Mittwoch soll die abschließende Debatte beginnen. Der Stierkampf wird von vielen Katalanen als fremdes, spanisches Kulturgut abgelehnt.
Dass diese Tierquälerei mit Steuergeldern der Bürger unterstützt werde, sei doch abartig, meinte eine Frau.

Der Erfolg des katalanischen Bürgerbegehrens hat Tierschützer auch in anderen Regionen Spaniens inspiriert, es auch zu versuchen. In der Region Madrid wurden bereits zehntausende Unterschriften gesammelt.