Eilmeldung

Eilmeldung

Keine Überlebenden bei Flugzeugabsturz in Pakistan

Sie lesen gerade:

Keine Überlebenden bei Flugzeugabsturz in Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

Den Absturz eines Verkehrsflugzeugs in Pakistan hat niemand überlebt. Anderslautende erste Berichte wurden von den Behörden dementiert. Inzwischen seien fast alle Insassen der Maschine tot geborgen worden, hieß es. An Bord des Airbus der privaten pakistanischen Fluggesellschaft Air Blue befanden sich 152 Menschen. In der Hoffnung auf Überlebende waren die Krankenhäuser der Hauptstadt in Alarmbereitschaft versetzt worden.

Die Unglücksmaschine war in der Hafenmetropole Karachi gestartet. Kurz vor der Landung in der Hauptstadt Islamabad stürzte sie ab.

Der Präsident Pakistans, Asif Ali Zardari, überflog die Unglücksstelle in den unwegsamen Margalla-Bergen am Rande der Hauptstadt. Die Trümmer des Airbus A321 sind in einem Umkreis von einem Quadratkilometer verstreut.

Die Unglücksursache war zunächst unklar. Kurz vor der Landung sei der Funkkontakt mit der
Flugsicherung abgerissen, sagte ein Behördensprecher.