Eilmeldung

Eilmeldung

Negative von Ansel Adams aufgetaucht

Sie lesen gerade:

Negative von Ansel Adams aufgetaucht

Schriftgrösse Aa Aa

Fotos, Abzüge alter Negative, könnten Rick Norsigian, Anstreicher aus dem kalifornischen Fresno, zu einem reichen Mann machen. Die Negative selbst erstand er vor zehn Jahren auf einem Flohmarkt für 45 Dollar. Gutachtern zufolge handelt es sich um vermisste Aufnahmen des amerikanischen Landschaftsfotografen Ansel Adams.

Der Wert der Negative: 200 Millionen Dollar. “Eigentlich hatte ich ein Auge auf einen alten Friseursessel geworfen, doch dann sah ich eine Box, deren Patina verriet, dass sie sehr alt war”, erzählt Norsigian über den Fund. Einige der Negative weisen Brandspuren auf. Auch das könnte ein Beweis dafür sein, dass es sich tatsächlich um Glasplatten Adams handelt: 1937 hatte ein Feuer einen Teil seiner Arbeiten zerstört. “Die Entdeckung kam nicht über Nacht”, so ein Fachmann. “Im Verlauf von zehn Jahren wurden zahlreiche Experten zu Rate gezogen.

Das Echtheitszertifikat kann auch vor Gericht verteidigt werden.” Adams, der als Übervater der Landschaftsfotografie gilt, nahm die Fotos in den zwanziger und dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts auf. Originalabzüge seiner berühmtesten Motive zählen zu den teuersten Fotos der Welt.