Eilmeldung

Eilmeldung

Historischer Besuch

Sie lesen gerade:

Historischer Besuch

Schriftgrösse Aa Aa

Der syrische Präsident Bachar al-Assad ist zu einem historischen Besuch im Libanon eingetroffen. Es ist die erste Visite des syrischen Staatschefs in
dem Nachbarland seit der Ermordung des ehemaligen Regierungschefs Rafik Hariri vor fünf Jahren.

Begleitet wurde Assad von Saudi-Arabiens König Abdullah. Die beiden Staatsoberhäupter wurden von dem libanesischen Präsidenten Michel Suleiman empfangen. Viele Libanesen machen Syrien für den Mord an Hariri verantwortlich, was Damaskus stets bestritten hat.

Das UN-Tribunal leitet die Aufklärung. Befüchtet werden neue Ausschreitungen, wenn die Anklageschrift veröffentlich wird.

Ein Bewohner von Beirut erklärte: “Dieser Besuch ist für Libanon und alle Libanesen wichtig, weil wir uns in einer heiklen Zeit befinden. Die Menschen sprechen hier über interne libanesische Konflikte oder Krieg zwischen dem Libanon und Israel. Hoffentlich werden mit diesem Treffen die Befürchtungen beruhigt.”

Bei dem Attentat am 14. Februar 2005 wurden der libanesische Premierminister Rafik Hariri und 22 weitere Menschen getötet. Es folgte die sogenannte “Zedernrevolution”, die die 29-jährige syrischen Militärpräsenz im Libanon beendete.