Eilmeldung

Eilmeldung

Weiter Streiks in Griechenland

Sie lesen gerade:

Weiter Streiks in Griechenland

Schriftgrösse Aa Aa

In Griechenland haben die Tank- und Lastwagenfahrer ihren unbefristeten Streik fortgesetzt. Sie protestieren gegen ein neues Gesetz der Regierung, nach dem jeder Inhaber eines Lkw-Führerscheins, eine Transport-Lizenz bekommen kann. Bisher war die Zahl dieser Lizenzen auf etwa 30.000 limitiert. Unterdessen werden angesichts der sich verschlechternden Versorgungslage Lastwagen der Armee eingesetzt. Zahlreiche Touristen sitzen dennoch fest. Rund 250 Militär-Tankwagen beliefern indes Tankstellen mit Treibstoff. Auch Ölraffinerien setzen eigenen Tankwagen ein. In Athen hatten heute 15 Prozent der Tankstellen Benzin. Lange Warteschlangen gab es jedoch nicht mehr. Hunderte Urlauber ließen nach ihre Mietautos stehen, weil ihnen der Treibstoff ausgegangen war.

Die Streikbereitschaft lässt inzwischen in vielen Regionen des Landes nach. Erhebliche Probleme gibt es noch in Nordgriechenland und vor allem auf der touristischen Halbinsel Chalkidiki sowie in einigen Regionen der Insel Kreta. Im Norden verbringen vor allem Touristen aus Serbien und Bulgarien ihren Sommerurlaub.