Eilmeldung

Eilmeldung

Niederländer ziehen ab

Sie lesen gerade:

Niederländer ziehen ab

Schriftgrösse Aa Aa

Die Niederlande haben mit dem Abzug ihrer Soldaten aus Afghanistan begonnen.

Es ist das erste westeuropäische NATO-Land, daß den vollständigen Rückzug eigener Truppen vom Hindukusch beschlossen hat.

Die knapp 2000 Soldaten sollen in mehreren Etappen bis spätestens zum Jahresende wieder in der Heimat sein. 24 niederländische Soldaten wurden seit Beginn des Einsatzes vor vier Jahren getötet. Die meisten von ihnen waren in der Unruhe-Provinz Urusgan im Einsatz. In Kabul wächst der Widerstand gegen die andauernde westliche Truppenpräsenz.

Das Vorgehen der NATO fordert immer wieder zivile afghanische Opfer,- und so nimmt der Unmut gegenüber den westlichen Militärs weiter zu. Ein Demonstrant in Kabul: “Die NATO und die Amerikaner sollen das Land endlich verlassen. Wir Afghanen müssen selbst zusammenfinden um einen Weg in die Zukunft zu finden. Dieser Stillstand muss ein Ende haben.”

Wie in Kabul, so gibt es auch zuhause in den Niederlanden kaum noch Rückhalt in der Bevölkerung für den Einsatz; Und so war die christlich-soziale Regierungskoalition in Den Haag Ende Februar im Streit um eine von der NATO gewünschte Verlängerung des niederländischen Mandates zerbrochen.