Eilmeldung

Eilmeldung

Viele Tote nach Flut in Pakistan

Sie lesen gerade:

Viele Tote nach Flut in Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

Nach heftigen Monsunregen sind im Norden Pakistans bei Überschwemmungen rund 1000 Menschen ums Leben gekommen.

Meteorologen sprachen von den schlimmsten Überschwemmungen in der Region seit mehr als 80 Jahren.

Nach den Regenfällen waren Flüsse über die Ufer getreten und hatten ganze Landstriche unter Wasser gesetzt. Zahlreiche Dörfer seien von der Außenwelt abgeschnitten. Etwa 400.000 Menschen wurden obdachlos.

In vielen Gegenden wachse wegen mangelnder Hygiene die Gefahr von Seuchen.

Mehr als 30.000 Rettungskräfte waren in der Unglücksregion im Einsatz. Wie die pakistanische Armee mitteilte, seien etwa 20.000 Menschen mit Hubschraubern und Booten aus den Überschwemmungsgebieten in Sicherheit gebracht worden. Ein Betroffener: “Hier war unser Marktplatz,- ich hatte dort ein kleines Warenlager. Die Flut hat all meine Waren vernichtet. Alles weg! – Aber um uns kümmert sich Niemand: kein Beamter, kein Politiker, Niemand.”

Die Europäische Union hat unterdessen 30 Millionen Euro Soforthilfe bereitgestellt. Damit sollen hauptsächlich Notunterkünfte, der Bau von Toiletten und die Aufbereitung von Trinkwasser finanziert werden.