Eilmeldung

Eilmeldung

Erster Erfolg der Operation "Static Kill"

Sie lesen gerade:

Erster Erfolg der Operation "Static Kill"

Schriftgrösse Aa Aa

Im Kampf gegen die Ölpest im Golf von Mexiko ist es den Ingenieuren gelungen, das Leck im Meeresboden zu stopfen. Dies meldet der britische Ölkonzern BP.

Die Operation “Static Kill” war am Montag angelaufen. Zunächst wurde schwerer Schlamm in die Steigleitung im Meeresboden gepumpt. Anschließend sollte Zement in die Öffnung gepresst werden. Nach Einschätzung des Einsatzleiters der US-Regierung wird das ganze Manöver mehrere Tage dauern. Erst ab der kommenden Woche soll das Öl-Reservoir in etwa vier Kilometern Tiefe im Meeresboden fest verschlossen werden.

Nach jüngsten Schätzungen sind seit Ende April fast fünf Millionen Barrel Öl in den Golf von Mexiko geflossen. Es ist die schlimmste Ölkatastrophe der Geschichte.