Eilmeldung

Eilmeldung

US-Präsidentenfamilie an "Costa del Sol"

Sie lesen gerade:

US-Präsidentenfamilie an "Costa del Sol"

Schriftgrösse Aa Aa

Ferien bei den “Reichen und Schönen” für Amerikas “First Lady with the second child”: Präsidentengattin Michelle Obama traf per Sondermaschine mit ihrer jüngeren Tochter Sasha an der spanischen Costa del Sol ein. Es soll nur ein Kurzurlaub vom Mittwoch bis Sonntag werden. Die ältere Tochter macht daheim Ferien in einem Sommercamp. Und der Präsident feiert seine 49. Geburtstag in Chicago ganz ohne Familie.

Der Ferien-Domizil von Mutter und Tochter liegt an der spanischen Südküste zwischen den Badeorten Marbella und Benahavis. Marbella hatte in den vergangenen Jahren eine schlechte Presse. Mehr noch als wegen der Prominenten aller Art, die sich hier im Sommer treffen, kam der Ort wegen Bausünden und Korruption in die Schlagzeilen. Da freut sich der Tourismus-Manager natürlich, wenn die amerikanische Präsidentenfamilie sich für seinen Ort entscheidet. Er hofft, das werde ihm bei seiner Kampagne für ein besseres Image von Marbella helfen.

Ferien-Domizil der Obamas ist die Fünf-Sterne-Anlage “Villa Padierna”. Extra für den Besuch der hohen Gäste wurde die Zufahrtsstraße frisch asphaltiert und mit neuen Lampen versehen. Auf dem Heimweg wird die amerikanische Präsidentengattin mit Tochter dann noch kurz auf Mallorca Station machen, um das spanische Königspaar zu treffen.