Eilmeldung

Eilmeldung

Volksabstimmung über neue Verfassung in Kenia

Sie lesen gerade:

Volksabstimmung über neue Verfassung in Kenia

Schriftgrösse Aa Aa

In Kenia hat am Dienstag morgen die Volksabstimmung über eine neue Verfassung begonnen. Die Vorlage sieht unter anderem die Einschränkung der Macht des Präsidenten vor. In den letzten Umfragen zeichnete sich eine Mehrheit für die neue Verfassung ab. Gegner der Vorlage wandten sich insbesondere gegen eine teilweise Freigabe der Abtreibung und die Einführung islamischer Familiengerichte. Etwa 20 Prozent der Bevölkerung des ostafrikanischen Staates sind Muslime.

Zwölf Millionen Menschen sind wahlberechtigt. Das Ergebnis der Volksabstimmung soll am Freitag vorliegen. Das Referendum gilt auch als wichtiger Test für die nächsten Parlaments- und Präsidentenwahlen Ende 2012. Präsident Mwai Kibaki und Premierminister Raila Odinga hatten am Dienstag zur Teilnahme an der Abstimmung und zu einem friedlichen Urnengang aufgerufen.

Der wird von einem massiven Polizeiaufgebot mit UN-Beobachtern geschützt. Nach der Präsidentenwahl im Dezember 2007 waren blutige Unruhen ausgebrochen. Mehr als 1300 Menschen wurden getötet, hunderttausende flohen vor der Gewalt zwischen den verschiedenen Volksgruppen.