Eilmeldung

Eilmeldung

Eselin Anapka erholt sich von Fallschirmsprung

Sie lesen gerade:

Eselin Anapka erholt sich von Fallschirmsprung

Schriftgrösse Aa Aa

Traurige Berühmtheit hat sie erlangt, doch jetzt bekommt sie Massagen und Biofutter. Vor zwei Wochen hatte die Eselin mit den Namen Anapka einen spektakulären Fallschirmflug in Südrussland über sich ergehen lassen müssen. Jetzt wird sie im kremleigenen Wellnesszentrum für ausgemusterte Kavalleriepferde aufgepäppelt. Das britische Boulevardblatt “The Sun” hat sie dem Besitzer abgenommen und will sie nach Großbritannien holen.

Die eigenartige Werbeaktion für Parasailing am Asowschen Meer in Südrussland hatte nicht nur die Strandgäste schockiert, sondern auch das Ausland. Eine halbe Stunde musste das vor Angst schreiende Tier in der Luft schweben, niemand holte die Polizei.

Dafür schaltete sich danach Brigitte Bardot ein – und die britische Boulevardzeitung “Sun”. “Unsere Leser waren tief getroffen, auch wenn es ein russischer Esel ist”, erzählt “Sun”-Korrespondent Garry O’Shea. “Tausende haben uns angerufen, Mails und Briefe geschrieben, es waren ganze Säcke von Post. Sie wollten, dass wir etwas tun, dass wir sicherstellen, dass es diesem Esel gut geht. Aus diesem Grund haben wir ein Rettungsteam nach Südrussland geschickt, um das Wohlergehen des Tieres sicherzustellen.”

Nach der vorgeschriebenen Quarantäne soll die Eselin voraussichtlich auf einen Altersruhesitz in Großbritannien kommen. Die Geschäftsleute, die die Werbeaktion ausheckten, kamen wegen der laxen Tierschutzgesetze in Russland straffrei davon.