Eilmeldung

Eilmeldung

NATO-Angriffe in Afghanistan fordern erneut zivile Opfer

Sie lesen gerade:

NATO-Angriffe in Afghanistan fordern erneut zivile Opfer

Schriftgrösse Aa Aa

Bei zwei NATO-Militäroperationen im Osten Afghanistans sind offenbar mehr als 20 Zivilisten getötet worden. 13 Menschen starben, als amerikanische und afghanische Truppen das Feuer auf ein Gelände eröffneten, auf dem sie ein Taliban-Mitglied vermuteten.

Obwohl die meisten zivilen Opfer nach Angaben der UNO auf das Konto der Taliban gehen, sorgen sie für schwere Spannungen zwischen der afghanischen Regierung und der internationalen Koalition. So hatte die NATO noch am Vortag dazu aufgerufen, die Bevölkerung besser zu schützen. Aber auch bei einem zweiten Angriff an diesem Donnerstag wurden acht afghanische Zivilisten getötet.