Eilmeldung

Eilmeldung

BP denkt über neue Bohrung nach

Sie lesen gerade:

BP denkt über neue Bohrung nach

Schriftgrösse Aa Aa

Der Konzern BP hat angedeutet, das Macondo-Ölfeld im Golf von Mexiko eventuell zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal anzapfen zu wollen.

Erst kürzlich war es gelungen, das leckgeschlagene Bohrloch im Meeresboden von oben mit Zement zu verschliessen. Die als “Static Kill” bezeichnete Operation ist damit abgeschlossen.

Ungeklärt blieb bislang, was mit dem verbleibenden Öl geschehen soll. Ein BP-Sprecher: “Wir haben hier noch sehr viel Öl und Gas und werden uns fragen müssen, was damit passieren soll. andererseits haben wir immer gesagt, daß wir die Entlastungsbohrlöscher wieder schließen und das werden wir auch tun.”

An der amerikanischen Golfküste konzentriert sich derweil alles auf die wirtschaftliche Erholung: Die Fisch- und Seafood-Restaurants in New Orleans haben zu alter Routine zurückgefunden. Eine Restaurant-Betreiberin: “Es gibt definitiv einen Lieferengpass aber wir haben in unserem Restaurant nie Probleme gehabt unseren Fisch zu bekommen. Wir hatten Glück. Wir kommen ganz gut zurecht.”

Nach Angaben der US-Behörden liege die Belastung der Fische aus dem Golf von Mexiko weit unter den zulässigen Grenzwerten,- eine gesundheitliche Gefahr durch den Verzehr bestehe nicht.