Eilmeldung

Eilmeldung

Südamerikanisches Tauwetter

Sie lesen gerade:

Südamerikanisches Tauwetter

Schriftgrösse Aa Aa

Brasilien und Argentinien bemühen sich um eine Vermittlung im Streit zwischen Kolumbien und Venezuela.

Kurz vor der Amtseinführung des neuen kolumbianischen Präsidenten kamen der frühere argentinische Präsident Nestor Kirchner und Brasiliens Luiz Inacio Lula da Silva auf einem Zwischenstopp in Venezuela vorbei, um den zwischen Caracas und Bogota schwelenden Konflikt zu entschärfen.

Chávez reagierte zuversichtlich: “Auch unser Außenminister reist zur Amtseinführung des neuen kolumbianischen Präsidenten Santos nach Bogota,- eine wichtige Mission. Wir sind sehr optimistisch. Es muss zwischen unseren beiden Ländern vorwärtsgehen.”

In Bogotá wird heute der frühere Verteidigungsminister Juan Manuel Santos als neuer Präsidenten vereidigt. Der 58-jährige folgt auf Álvaro Uribe, der das südamerikanische Land acht Jahre lang regiert hat.

Als Uribes größte Leistung gilt die Wiederherstellung der Sicherheit in Kolumbien im Kampf gegen die linke FARC-Guerilla.

Einen Tag vor seinem Ausscheiden aus dem Amt hat Uribe beim Internationalen Strafgerichtshof noch Klage gegen seinen venezolanischen Amtskollegen Hugo Chávez eingereicht, mit dem er sich im Dauerkonflikt befand.