Eilmeldung

Eilmeldung

Kilometerlanger Graben soll Feuer fernhalten

Sie lesen gerade:

Kilometerlanger Graben soll Feuer fernhalten

Schriftgrösse Aa Aa

Wegen immer neuer Brände in Russland sind die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt worden. Die USA, Großbritannien und Frankreich rieten von nicht notwendigen Reisen nach Moskau und in die Waldbrandgebiete ab. Zuvor hatte bereits das Auswärtige Amt einen entsprechenden
Sicherheitshinweis veröffentlicht. Vor allem chronisch Kranke, ältere Menschen sowie Kinder sollten die betroffenen Regionen meiden.

Um das Gelände des Atomforschungszentrums Sarow wurde ein acht Kilometer langer Graben ausgehoben, um die Feuer fernzuhalten. Sarow ähnelt einer geschlossenen Stadt und ist Russlands wichtigste Atomforschungsstätte.

Landesweit loderten weiter etwa 840 Feuer. In der Hauptstadt sank die Sicht wegen des Smogs stellenweise auf unter 50 Meter. Die Luftverschmutzung war sechs mal so hoch wie normal. Der giftige Rauch soll Meteorologen zu Folge nicht vor Mittwoch kommender Woche abziehen.

Auf den internationalen Flughäfen kam es wegen der schlechten Sicht zu langen Verspätungen, mehrere Flüge wurden in andere Städte umgeleitet.