Eilmeldung

Eilmeldung

Pakistan: Fluten fordern immer mehr Menschenleben

Sie lesen gerade:

Pakistan: Fluten fordern immer mehr Menschenleben

Schriftgrösse Aa Aa

Land unter in Pakistan. Die Überschwemmungen in dem mittelasiatischen Land haben bisher nach Angaben der pakistanischen Regierung mindestens 1770 Menschen das Leben gekostet, Tausende sind auf der Flucht. Die Vereinten Nationen sprechen von der schlimmsten Flut, die Pakistan je gesehen hat. Und die Lage könnte sich noch verschärfen: Die Regenzeit dauert noch an. Pakistans Premierminister Yousuf Gilani besuchte das Katastrophengebiet im Nordwesten des Landes. Er rief die internationale Staatengemeinschaft und die NATO erneut zur Hilfe auf. Sein Land habe nicht die Kapazitäten, um mit dem Desaster fertigzuwerden.

Aus Helikoptern versorgt die Armee Betroffene mit Hilfsgütern, an Land können die Helfer oft kaum handeln. Laut dem Katastrophenschutz-Chef Ahmed sind rund zwölf Millionen Menschen von der Flut betroffen. Dreimal mehr als von den UN angegeben. Ahmed sagte, zur Hilfe brauche sein Land umgerechnet rund 2 Milliarden Euro.