Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Japan bedauert Kolonialzeit in Korea


Südkorea

Japan bedauert Kolonialzeit in Korea

Japan hat sich bei Südkorea für seine grausame Kolonialherrschaft entschuldigt. Einhundert Jahre nach der Annektierung der koreanischen Halbinsel sprach Regierungschef Naoto Kan von tiefer Reue angesichts des enormen Leids, das über die Menschen dort gebracht worden sei. Auch einer seiner Amtsvorgänger hatte sich in den neunziger Jahren bereits ähnlich geäußert.

Südkoreas Regierung nahm Kans Entschuldigung wohlwollend auf. Man würdige den japanischen Willen, sagt ein Sprecher des Außenministeriums, die unglückselige Vergangenheit zu überwinden und die Beziehungen zu verbessern.

Die japanische Herrschaft dauerte bis 1945. Nordkorea wurde in der jetzigen Entschuldigung nicht erwähnt; zwischen dem kommunistischen Land und Japan bestehen keine Beziehungen.

Nächster Artikel

welt

Zahl der zivilen Opfer im Afghanistan-Krieg steigt