Eilmeldung

Eilmeldung

Muslime machen sich bereit für den Ramadan

Sie lesen gerade:

Muslime machen sich bereit für den Ramadan

Schriftgrösse Aa Aa

In den meisten Ländern beginnt der Fastenmonat an diesem Mittwoch. Und es wird schon einmal eingekauft für den Abend – dann belohnen sich viele nach dem stundenlangen Darben entsprechend.

Während des Ramadan wird es für Palästinenser, die von außerhalb zum Gebet in die Al-Aksa-Moschee nach Jerusalem kommen wollen, auch dieses Jahr Einreisebeschränkungen geben: Israel will aus dem Westjordanland nur palästinensische Männer ab 50 und Palästinenserinnen ab 45 ohne spezielle Einreisegenehmigung hineinlassen. Männer unter 45 sollen laut Polizei gar nicht einreisen dürfen. Auch Palästinensern aus dem Gaza-Streifen ist die Einreise verwehrt.

Die israelischen Soldaten im Westjordanland wurden dagegen angewiesen, aus Respekt auch selbst die Regeln des Ramadan einzuhalten: Kein Essen, Trinken, Rauchen oder Sex von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.

Das gilt auch für die Iraker. Wobei die Schiiten im Irak einen Tag später als die Sunniten mit dem Fasten anfangen. Der Beginn des Ramadan richtet sich laut Koran danach, wann die Mondsichel nach Neumond wieder sichtbar wird. Dies kann variieren, der Termin wird entsprechend von Religionsgelehrten festgelegt.

In Indonesien, dem Land mit der größten muslimischen Bevölkerung, geht es auch an diesem Mittwoch los. Zuvor wurden auf den Friedhöfen traditionell die Ahnen geehrt.