Eilmeldung

Eilmeldung

Google Street View kommt nach Deutschland

Sie lesen gerade:

Google Street View kommt nach Deutschland

Schriftgrösse Aa Aa

Erst kommen die kleinen Autos. Dann bleibt das Bild für immer im Netz. Oder auch nicht. Der Internetgigant Google startet seinen ergänzenden Kartendienst Street View nun auch in Deutschland, nach Zugeständnissen beim Datenschutz. Diese wurden erarbeitet mit Hamburgs Datenschutzbeauftragten Johannes Caspar:

“Google Street View ist ein System, ein Dienst, der natürlich durchaus positive Effekte hat, der aber auch natürlich Persönlichkeitsrechte beeinträchtigen kann. Wenn Sie etwa daran denken, dass ihr Haus aufgenommen wird, dass möglicherweise ein Schwenk über den Gartenzaun möglich ist.”

Der Bürger muss das nicht hinnehmen. Er kann Einspruch einlegen dagegen, dass das Bild seines Hauses veröffentlicht wird. Allerdings ist das nicht unkompliziert und es muss schnell gehen. In drei Monaten will Google den Dienst freischalten, für 20 deutsche Städte, weitere sollen folgen. Caspar zeigte sich überrascht, dass das Unternehmen so kurzfristig den Start des Dienstes und der Widerspruchsfrist ansetzt, und dies mitten in der Urlaubszeit mitteilt.

Einmal im Jahr will Google die von Autos und Fahrrädern gemachten Panoramabilder künftig aktualisieren. In ingesamt 23 Staaten der Welt sind die Fassadenfotos schon verfügbar. Selten gab es dagegen so starke Bedenken wie in Deutschland.