Eilmeldung

Eilmeldung

Putin löscht sich aus Umfragetief

Sie lesen gerade:

Putin löscht sich aus Umfragetief

Schriftgrösse Aa Aa

Getrieben von abstürzenden Umfragewerten ist Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin ins Löschflugzeug gestiegen. Eine halbe Stunde lang bekämpfte er Brände aus der Luft. Beobachter spekulieren, Putin könnte sich für die Präsidentenwahl 2012 in Stellung bringen.

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon bot Russland, sowie dem von Erdrutschen heimgesuchten China Hilfe an.

Noch immer wüten in Russland mehr als 550 Wald- und Torfbrände. Laut Angaben der Behörden vernichteten sie bislang eine Fläche von 7600 Quadratkilometern. Analysten schätzen den Schaden für die Wirtschaft auf umgerechnet mehr als 11 Milliarden Euro.

Und die gesundheitlichen Folgen sind noch nicht abzusehen. Die Weltgesundheitsorganisation warnt, die Grenzwerte für schädliche Gase würden vielerorts überschritten. Derzeit sterben in Moskau doppelt so viele Menschen wie sonst.

Wer will, kann sich in öffentliche, klimatisierte Räume flüchten. Dauerhaftes Aufatmen ist vorerst aber nicht in Sicht. Der russische Wetterdienst sagt anhaltende Hitze und Trockenheit voraus.