Eilmeldung

Eilmeldung

Ramadan beginnt in vielen Ländern

Sie lesen gerade:

Ramadan beginnt in vielen Ländern

Schriftgrösse Aa Aa

In vielen muslimischen Ländern beginnt heute die Fastenzeit, der Ramadan. In Indonesien versammelten sich Tausende auf Friedhöfen, zur traditionellen Ehrung der Vorfahren. Von jetzt an darf von Sonnenaufgang bis zum Untergang nicht gegessen, getrunken oder geraucht werden. Da ist am Abend der Hunger umso grösser. Auch die Irakis besorgen sich also kurz vor Beginn noch einmal auf den Märkten Essbares. Dieses Jahr, beklagt ein Markthändler in Bagdad, seien die Preise besonders hoch. Schuld sei das Fehlen einer funktionierenden Regierung fünf Monate nach den Wahlen. Mit den Worten “Marhaba Ramadan” (Hallo Ramadan) in Leuchtbuchstaben begrüssen die Menschen in Gaza den Fastenmonat. Weil Israel die Blockade des Gazastreifens auf internationalen Druck hin etwas gelockert hatte, sind die Läden diesmal etwas reichhaltiger gefüllt. Und besonders farbenfroh startete Ägypten in die vierwöchige Fastenzeit: entlang dem Nil in Kairo stieg das Laternenfestival, Fawanis. Der Ramadan soll in Ägypten noch stärker touristisch vermarktet werden. Besucher sollen die ägyptische Atmosphäre auch und gerade zum Ramadan erleben, heisst es vom ägyptischen Tourismusbüro.